Zurück in die Steinzeit?

Sollte die NATO nicht längst abgeschafft sein?
Sollte die NATO nicht längst abgeschafft sein?

Im Sommer diesen Jahres lies die Nachricht aufhorchen, dass Fracking Teil der offiziellen Agenda der NATO ist. Von der Wirtschaft und der mit ihr verbandelten EU war dies bekannt, nur ist die NATO offiziell immer noch ein militärisches Verteidigungsbündnis. Als solches steht es ihr eigentlich gar nicht zu, sich so in die (umwelt-) politische Entscheidungsfindung einzumischen. Aber vielleicht zeigt sie uns so viel mehr etwas über sich selbst.

Die NATO wurde zu Beginn des kalten Krieges gegründet, um die westlichen, kapitalistischen Staaten vor einer angeblichen Bedrohung durch die östlichen, kommunistischen Staaten zu schützen, die sich im Warschauer Pakt zusammenschlossen. Wie jeder weiß, ist der kalte Krieg und der Warschauer Pakt seit mehr als 20 Jahren Geschichte, die NATO aber seltsamerweise nicht. Sie hat jedoch ihren offiziellen Sinn ganz offenbar verloren.

Weiterlesen...

Aufwandsentschädigung für Arbeit

Auch in Dortmund wird seit über 10 Jahren jeden Montag gegen Hartz IV demonstriert.
Auch in Dortmund wird seit über 10 Jahren jeden Montag gegen Hartz IV demonstriert.

Nach einer Weile der Arbeitslosigkeit und einem krisengeschüttelten Leben, wurde ich über das JobCenter in den Verein Mitmenschen e.V. vermittelt, zur Erprobung meiner Belastbarkeit.

Das Ganze ist eine sogenannte AM - Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung. Dafür bekomme ich 1,50 Euro pro Stunde.

Von den Arbeitsbedingungen her kann man sich eigentlich nicht beklagen, die Stimmung ist gut, herzlich und offen. Wohnungsauflösungen, Renovierungsvorbereitungen, Schrott auseinander nehmen, Hauswirtschaft - das sind die Haupttätigkeiten.

Dabei handelt es sich um den sog. 2. Arbeitsmarkt, für Menschen mit Behinderungen und psychischen wie physischen Problemen.

Weiterlesen...

Stadt Witten und die Musikkultur

Stadt Witten und die MusikkulturDiejenigen, die die Stadt Witten  weiter in den Untergang hineinführen, indem sie die ungeheure Schuldenproblematik der Kommune weiter und weiter perpetuieren, haben ein Interesse daran, dass jegliche Kritik an ihnen schon im Keime erstickt wird.

So hatten zwei Mitglieder des jüngst „verstorbenen“ Musikvereins Witten die Frechheit, in einem Leserbrief die Bürgermeisterin dahingehend zu kritisieren, dass dem traditionsreichen Verein (Gründung 1864) keinerlei angemessene Hilfe durch die Stadt zu Teil geworden sei. Dies ist sicher nicht ganz falsch!

Weiterlesen...

Buchtipp

Diana Vöhringer liegt der Umweltschutz am Herzen und kann das Buch "Katastrophenalarm! Was tun gegen die Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?" wärmstens empfehlen!
Diana Vöhringer liegt der Umweltschutz am Herzen und kann das Buch "Katastrophenalarm! Was tun gegen die Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?" wärmstens empfehlen!

Diana Vöhringer, Mitglied in der Umwelt AG von AUF Witten

Mir liegt die Umwelt sehr am Herzen  weil es unbedingt notwendig ist, gegen die mutwillige Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen etwas zu tun. Dafür müssen wir durchblicken und uns schlau machen.

Das Buch, das ich gerade lese, geht von der grundlegenden Einheit von Mensch und Natur aus. Es behandelt nicht nur Einzelaspekte, wie das Klima oder die Verseuchung der Weltmeere. Nein, dieses Buch legt eine detaillierte Analyse aller wesentlichen Faktoren der Umweltkrise und ihrer Wechselwirkung, die Zerstörung der Wälder und Weltmeere, Ozonloch, Klimaerwärmung, Raubbau natürlicher Ressourcen, drohender atomarer Strahlentod, Überausbeutung menschlicher Arbeitskraft usw. vor.

Weiterlesen...

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern