Leserbrief zum Bericht „Demo gegen Gewerbegebiet“ im Lokalteil der WAZ Ausgabe vom 08.12.2018

Die Initiative „Stockum wehrt sich“ für den Erhalt des Ackerlandes am Vöckenberg ist vollkommen richtig. Kein Gewerbegebiet auf dieser Freifläche, keine weitere Versiegelung des Bodens oder Beeinträchtigung der Frischluftzufuhr für Witten! Dass der „Freiraum-Eingriff“ „vertretbar“ wäre, weil es angrenzende Gewerbegebiete gäbe, ist überhaupt kein Argument. Danach könnte sich ja jedes Gewerbegebiet, sozusagen als natürliches Recht, endlos ausdehnen. Richtig peinlich wird es aber, wenn Holger Jüngst von der SPD die möglichen Arbeitsplätze gegen die Umwelt auszuspielen versucht, um die Versiegelung des Bodens zu rechtfertigen. Dazu nur eine grundsätzliche Anmerkung: Die Arbeit findet mit Naturstoffen statt, die in Produkte verwandelt und weiterverarbeitet werden. Dazu brauchen die Menschen saubere Luft zum Atmen, gesunde Lebensmittel und reines Wasser. Genau diese Lebens- und Arbeitsbedingungen werden gegenwärtig durch den rücksichtslosen kapitalistischen Raubbau an der Natur gefährdet. Es wird der Ast abgesägt, auf dem wir alle sitzen - damit der Mann an der Säge Arbeit habe? Was für eine Logik! Solange die Logik des kapitalistischen Wirtschaftssystems gilt, nützen keine Appelle an die Vernunft, um den Raubbau an der Natur zu stoppen. Das zeigen alle Erfahrungen. Die Demo gegen das Gewerbegebiet ist somit ein wichtiger Schritt, aus dieser Erfahrung den Schluss zu ziehen, sich nicht weiter dieser selbstzerstörerische Logik zu unterwerfen und aktiv gegen deren Folgen aufzustehen.

Achim Czylwick, Ratsmitglied für AUF Witten

Zurück in die Steinzeit?

Sollte die NATO nicht längst abgeschafft sein?
Sollte die NATO nicht längst abgeschafft sein?

Im Sommer diesen Jahres lies die Nachricht aufhorchen, dass Fracking Teil der offiziellen Agenda der NATO ist. Von der Wirtschaft und der mit ihr verbandelten EU war dies bekannt, nur ist die NATO offiziell immer noch ein militärisches Verteidigungsbündnis. Als solches steht es ihr eigentlich gar nicht zu, sich so in die (umwelt-) politische Entscheidungsfindung einzumischen. Aber vielleicht zeigt sie uns so viel mehr etwas über sich selbst.

Die NATO wurde zu Beginn des kalten Krieges gegründet, um die westlichen, kapitalistischen Staaten vor einer angeblichen Bedrohung durch die östlichen, kommunistischen Staaten zu schützen, die sich im Warschauer Pakt zusammenschlossen. Wie jeder weiß, ist der kalte Krieg und der Warschauer Pakt seit mehr als 20 Jahren Geschichte, die NATO aber seltsamerweise nicht. Sie hat jedoch ihren offiziellen Sinn ganz offenbar verloren.

Weiterlesen...

Aufwandsentschädigung für Arbeit

Auch in Dortmund wird seit über 10 Jahren jeden Montag gegen Hartz IV demonstriert.
Auch in Dortmund wird seit über 10 Jahren jeden Montag gegen Hartz IV demonstriert.

Nach einer Weile der Arbeitslosigkeit und einem krisengeschüttelten Leben, wurde ich über das JobCenter in den Verein Mitmenschen e.V. vermittelt, zur Erprobung meiner Belastbarkeit.

Das Ganze ist eine sogenannte AM - Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung. Dafür bekomme ich 1,50 Euro pro Stunde.

Von den Arbeitsbedingungen her kann man sich eigentlich nicht beklagen, die Stimmung ist gut, herzlich und offen. Wohnungsauflösungen, Renovierungsvorbereitungen, Schrott auseinander nehmen, Hauswirtschaft - das sind die Haupttätigkeiten.

Dabei handelt es sich um den sog. 2. Arbeitsmarkt, für Menschen mit Behinderungen und psychischen wie physischen Problemen.

Weiterlesen...

Stadt Witten und die Musikkultur

Stadt Witten und die MusikkulturDiejenigen, die die Stadt Witten  weiter in den Untergang hineinführen, indem sie die ungeheure Schuldenproblematik der Kommune weiter und weiter perpetuieren, haben ein Interesse daran, dass jegliche Kritik an ihnen schon im Keime erstickt wird.

So hatten zwei Mitglieder des jüngst „verstorbenen“ Musikvereins Witten die Frechheit, in einem Leserbrief die Bürgermeisterin dahingehend zu kritisieren, dass dem traditionsreichen Verein (Gründung 1864) keinerlei angemessene Hilfe durch die Stadt zu Teil geworden sei. Dies ist sicher nicht ganz falsch!

Weiterlesen...

2018  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern