12. Jahrestag der Montagsdemo Witten am 15.8.2016

Am 15. August begeht die Montagsdemo Witten ihren 12. Jahrestag, wie gewohnt um 17 Uhr an der Ecke Bahnhofstraße/Nordstraße am Berliner Platz. Dazu laden wir alle Witterinnen und Wittener, insbersondere Mitglieder und Vertreter der sozialen Bewegung in Witten recht herzlich ein. Neben einem aktuellen Kulturprogramm gibt es für jeden Teilnehmer ausreichend Gelegenheit, sich am offenen Mikrofon zu äußern. Redebeiträge mit faschistischer oder rassistischer Propaganda dagegen sind nicht zugelassen.

Ursprünglich als Protestbewegung gegen die Einführung der Hartzgesetze und Agenda 2010 gegründet, hat sich die Montags-Demo zum Tag des Widerstandes entwickelt. Unter anderem gegen die fortschreitende Zerstörung der natürlichen Umwelt, das weltweit sich ausbreitene Flüchtlingselend in Verbindung mit einer wachsenden Kriegsgefahr, die Gewalt an Frauen, der Abbau demokratischer Rechte und die Versuche, faschistische Positionen und Bewegungen wieder gesellschaftsfähig zu machen.

Der Montagsdemo als Teil einer bundesweiten Bewegung ist es immer wieder gelungen, diese verschiedenen Problemkreise tiefer zu beleuchten und ihren inneren Zusammenhang zur sozialen Frage der profitablen Ausbeutung des Menschen und der Natur deutlich zu machen.

Im Verlauf der über 500 Kundgebungen und Diskussionen am offenen Mikrofon wurden tausende von Menschen erreicht und mit dazu beigetragen, dass in Witten nationalistische Hetzpropraganda und neofaschistische Demagogie nicht Fuss fassen konnten. Erfolgreich wurden breite Aktionseinheiten zur internationalen Solidarität initiiert und unterstützt.

Die Montagsdemo wird künftig nur noch jeden 1. und 3. Montag im Monat durchgeführt, um die Kräfte besser zu konzentrieren und mit besserer Vorbereitungsmöglichkeit die neue Rolle als öffentliches Diskussionsforum in Zeiten immer komplizierter werdender Verhältnisse besser gerecht werden zu können.

Als neuer Hauptmoderator wurde der 28 jährige Facharbeiter Jan Vöhringer gewonnen, der bisher Verantwortliche 70 jährige Arzt Romeo Frey rückt als Stellvertreter ins zweite Glied. Mit dieser Personalentscheidung verdeutlicht die Montagsdemo, dass sie sich den zukünftigen Aufgaben weiterhin und mit neuen Kräften stellen wird.

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern