Ungleiche Behandlung in den Medien

Romeo Frey fragt sich bei der WBG, wofür das "bürgernah" wohl stehen mag: Mehrheitsbeschaffung für die SPD oder Privatisierung der Stadtwerke?
Romeo Frey fragt sich bei der WBG, wofür das "bürgernah" wohl stehen mag: Mehrheitsbeschaffung für die SPD oder Privatisierung der Stadtwerke?

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr prompter Abdruck der Stellungnahme der WBG zur Kandidatur von Witten direkt bereits einen Tag später, während Sie unsere Zuschrift zum selben Thema bis heute ignorieren, setzt die Methode der Ungleichbehandlung von AUF Witten in der WAZ leider fort.

Liegt es daran, dass wir uns erlaubt haben, Sie zu kritisieren?

Nun zur Stellungnahme der WGB selbst. Was man wirklich bedauern muss, ist nicht die Kandidatur demokratischer Organisationen wie witten direkt, auch wenn man sie wie die WBG wohl als Konkurrenz ansieht.

Weiterlesen: Ungleiche Behandlung in den Medien

Medienmäßige Wahlzulassung = offizielle Wahlzulassung?

Romeo Frey wundert sich, ob eine Organisation zur Wahl zugelassen sein kann, bevor der Wahlausschuss dies geprüft und bestätigt hat.
Romeo Frey wundert sich, ob eine Organisation zur Wahl zugelassen sein kann, bevor der Wahlausschuss dies geprüft und bestätigt hat.

Leserbrief zum Bericht „Witten direkt ist zur Kommunalwahl zugelassen“ vom 4.4.14 an die Lokalredaktion WAZ/WR Witten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Bericht „Witten direkt ist zur Kommunalwahl zugelassen“ vom 4.4.14 hat mich erstaunt. Nach Aussage des Wahlamtes tagt der Wahlausschuss für die Kommunalwahl 2014 erst am 10. April 2014. Auf dieser Sitzung wird über die Zulassung zur Kommunalwahl entschieden. Es gibt also keine, wie Sie schreiben, offizielle, Zulassung zum jetzigen Zeitpunkt. Sondern höchstens eine medienmäßige. Ob da bei Ihnen der Wunsch der Vater des Gedankens gewesen ist?

Weiterlesen: Medienmäßige Wahlzulassung = offizielle Wahlzulassung?

Gut aufgestellt Zur Kommunalwahl

Die Spitzenkandidaten von AUF Witten zur Kommunalwahl 2014: Achim Czylwick, Herbert Schlüter, Anna Schmit und Jan Vöhringer
Die Spitzenkandidaten von AUF Witten zur Kommunalwahl 2014: Achim Czylwick, Herbert Schlüter, Anna Schmit und Jan Vöhringer

von Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Am 26. Januar wählte AUF Witten in einer Mitgliederversammlung seine 25 KandidatInnen für die 25 Wittener Wahlbezirke und eine  repräsentative Reserveliste. Anders als bei Bundestags- oder Landtagswahlen gibt es bei Kommunalwahlen keine Zweitstimme. Dadurch, dass AUF Witten 25 Bezirkskandidaten aufstellt, zählt jede für einen unserer DirektkandidatInnen abgebene Stimme, dass unser alternatives, unabhängiges, fortschrittliches und überparteiliches Personenwahlbündnis wieder im Rat vertreten ist. Mit wie vielen Mandaten, hängt von der erreichten Gesamtstimmenzahl ab.

Weiterlesen: Gut aufgestellt Zur Kommunalwahl

Eigentlich...?!

Für Romeo Frey ist der alternative Politikansatz von AUF Witten ist eine Schussfolgerung aus der bisherigen Stellvertreterpolitik.
Für Romeo Frey ist der alternative Politikansatz von AUF Witten ist eine Schussfolgerung aus der bisherigen Stellvertreterpolitik.

von Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von AUF Witten

Liebe Leserin, lieber Leser,

diesem Wörtchen sind Sie sicher schon oft begegnet. Als Sprecher von AUF Witten höre ich es meist dann, wenn das Gespräch darauf kommt, wie und was man ändern sollte: „Eigentlich habt ihr ja Recht“, „eigentlich sollte man was tun“, „eigentlich sind eure Ideen nicht schlecht“, „eigentlich müsste man massenhaft auf die Straße gehen“! Aber in der Praxis tut sich nichts.

Für mich hört sich das so an, dass man letztlich was anderes tut oder zu tun bereit ist, als man für richtig hält. Sollte man deshalb nicht mal darüber nachdenken, womit der innere Schweinehund zu tun hat, der einen von einer für richtig befundenen Konsequenz abhält? Das wäre auch fürs Private ganz hilfreich.

Weiterlesen: Eigentlich...?!

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern