Qual der Wahl…?

Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von <i>AUF Witten</i> und Kandidat im Wahlbezirk 15 (Sonnenschein/Pferdebach Nordwest), zeigt Ihnen, was das besondere von <i>AUF Witten</i> ist.

von Romeo Frey (Sprecher im Vorstand von AUF Witten)

Liebe Leserin, lieber Leser,

warum soll die Wahl eigentlich eine Qual sein? Gibt es wirklich so viele reale Alternativen, dass man gar nicht weiß, wen man wählen soll?

Ich möchte Sie, als Entscheidungshilfe, auf die Alleinstellungsmerkmale von AUF Witten aufmerksam machen, die sie in dieser Form sonst nirgends finden. Was den einen oder anderen, so hoffe ich inständig, doch noch überzeugt, zur Wahl zu gehen, der es gar nicht mehr vor hatte. Was also sind unsere besonderen Merkmale?

1. Unser alternativer Politikansatz

Wir beteiligen uns nicht einfach nur an der üblichen Abstimmungsroutine im Rat, sondern verstehen uns als Sprachrohr im Rat für Bewegungen vor Ort, die wir unterstützen und fördern. Nur das bringt Bewegung in politische Entscheidungsprozesse. Dabei verwirklichen wir volle Transparenz! Mehr dazu im Artikel auf den beiden ersten Seiten.

2. Unsere Überparteilichkeit auf antifaschistischer Grundlage

Die Hauptprobleme im Stadtrat kommen durch die aufgezwungenen Rahmenbedingungen durch Bundes- und Landesregierung. Von daher lassen sie sich auch nicht mit deren Parteilinien lösen, sondern nur überparteilich. Bei uns kann jeder mitmachen, dem es um die Sache geht. Das heißt auch: keine braunen Rattenfänger!

3. Unsere Unabhängigkeit

Wir finanzieren uns ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Wobei wir keiner Parteilinie unterliegen und auch niemand uns mit Geld bestechen kann. Dafür sorgen unsere Prinzipien, die gewährleisten, dass Menschen unterschiedlicher Weltanschauung gleichberechtigt an einem Strang ziehen.

4. Unsere Forderungen

Um etwas in der Stadt zu verändern, brauchen wir neue Politiker. Bei der Auftaktveranstaltung ergab sich eine gute Gelegenheit dazu, einer zu werden. Weitere Infostände folgen - auch über den Wahlkampf hinaus wie seit 10 Jahren üblich von <i>AUF Witten</i>.
Um etwas in der Stadt zu verändern, brauchen wir neue Politiker. Bei der Auftaktveranstaltung ergab sich eine gute Gelegenheit dazu, einer zu werden. Weitere Infostände folgen - auch über den Wahlkampf hinaus wie seit 10 Jahren üblich von AUF Witten.

Im Gegensatz zur offiziellen „Sparpolitik“ fordern wir einen restlosen Schuldenschnitt zur kommunalen Entschuldung und eine aufgabenbezogene Finanzierung der Kommunen. Dafür sind Gewerbesteuern nicht geeignet. Immer höhere Abgaben, Leistungskürzungen und Personalabbau haben den Zuwachs des Schuldenberges nicht verhindern können, während spekulatives Finanzkapital in Milliardenhöhe verbrannt wurde. Statt Almosen, um die „Melkkuh“ Kommune am Leben zu halten fordern wir eine Finanzierung, bei der eine kommunale Selbstverwaltung wieder möglich ist.

Dafür aber braucht es neue Politiker, zu denen jeder werden kann. Beginnen Sie mit ihrer bewussten Stimme für die Kandidaten von AUF Witten.

Helfen Sie mit, egal im welchem Wahlbezirk, dass so viele Stimmen für uns zusammenkommen, dass wir in Fraktionsstärke in den Rat einziehen können.

Dann hätten wir auch Antragsrecht und könnten in Ausschüssen mitarbeiten, was die Wirkung unserer alternativen Politik enorm steigern würde.

Dann könnte es heißen:

Unsere Wahl der Bürokraten Qual!

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern