Zeitung Witten im AUFbruch 2017-2018

Witten im AUFbruch 3/2017
Dateigröße:
1.77 MB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
21. Oktober 2017

Witten im AUFbruch 3/2017: Mitmachen, damit sich wirklich etwas ändertWitten im AUFbruch 3/2017 umfasst 12 Seiten mit dem Schwerpunkt "Mitmachen, damit sich wirklich etwas ändert". Folgende Themen werden in dieser Nummer im einzelnen behandelt:

  • Bestandsaufnahme und Perspektiven nach der Bundestagswahl - AUF Wittens Sprachrohr im Rat und Direktkandidat der internationalistischen Liste/MLPD im Interview, Achim Czylwick mit einer Einschätzung des Bundestagswahlergebnisses
  • Der Kampf um jeden Arbeitsplatz bei DEW bleibt auf der Tagesordnung
  • Trinkwasser im Ruhrgebiet durch Zechengiftmüll - wie ein brennendes Thema aus dem Wahlkampf herausgehalten wird
  • Bessere Luft für Witten! Aber wie? - Umweltschutz bei DEW und aus Sicht der Stadtverwaltung
  • Großdemonstration in Bonn für die Rettung der Umwelt
  • Nicht tatenlos zusehen, wie Stadtteile sterben
  • Serie: Menschen in AUF Witten, im Interview Romeo Frey, Sprecher im Vorstand von AUF Witten
  • Kolumne: Weichen stellen für die Zukunft
Journalistische Schwächen oder Manipulation?
Dateigröße:
3.35 MB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
8. August 2017

Liebe Leserin, lieber Leser,

jede Zeitungsredaktion hat das Recht, Zuschriften zu kürzen. Die Bearbeitung darf aber keine Inhalte verfälschen oder dem Beitrag eine ganz andere Stoßrichtung geben, als erkennbar beabsichtigt.

Das ist mit der Pressemitteilung von AUF Witten vom 1.8.2017, die am 4.8. abgedruckt wurde, passiert. Durch die Kürzung der WAZ kann beim Leser den Eindruck erweckt werden, als würde AUF Witten Dieselabgase nicht ernst nehmen. Dass AUF Witten die Vergiftung der Bevölkerung mit Chrom und Nickel durch das Edelstahlwerk thematisiert, steht nicht im Gegensatz dazu, dafür einzutreten, auch den Feinstaub in der Stadt massiv zu reduzieren. AUF Witten hat immer darauf hingewiesen, dass der Cocktail aus Chrom, Nickel und Stickoxiden eine noch größere Gefahr darstellt.

Im PDF ist die Pressemitteilung und im Infokasten, was davon abgedruckt wurde zum eigenen Vergleich.

Witten im AUFbruch 2/2017
Dateigröße:
3.21 MB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
28. Juli 2017

Die Ausgabe Witten im AUFbruch 2/2017 ist eine Schwerpunktausgabe zum Thema "Kein Freibrief für industriellen Feinstaub". Dazu haben wir folgende Fragen behandelt:

  • Witten ein Luftkurort?
  • 6-jährige: Chromasthma und Nickelallergie - Auswirkungen der Edelstahlproduktion auf die Gesundheit von insbesondere Kindern anhand einer Studie
  • Kein Freibrief für industriellen Feinstaub - Wie der Feinstaub bewusst von offiziellen Stellen wie LANUV verharmlost wird und wie die Deutschen Edelstahlwerke Witten (DEW) aus der Schusslinie genommen werden
  • Schwerlastverkehr: Wer zahlt die Schäden? - Neueste Informationen zu den Heißbrammentransporten von DEW und die Auswirkungen auf unsere Straßen
  • Interview mit einem DEW-Stahlarbeiter: ... doch wie's da drinnen aussieht, geht niemand was an?! - Ein Stahlarbeiter klärt auf, welchen gesundheitlichen Belastungen die Kollegen im Werk ausgesetzt sind
  • Aktiv werden mit und in AUF Witten - warum es richtig ist, gerade in Bezug auf die Umweltzerstörung, in und mit AUF Witten aktiv zu werden
Witten im AUFbruch 1/2017
Dateigröße:
3.71 MB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
1. Mai 2017

Folgende Artikel finden Sie in der Ausgabe 1/2017 auf 16 Seiten:

  • Wahlen 2017 - Genug von leeren Versprechungen
  • Mach mit beim 18. internationalen Pfingstjugendtreffen
  • Leserzuschriften:
    • Nachtrag zum zweiten Pelzerbrand
    • ZF Witten: Aus für 59 Jahre Ausbildungstradition
    • Neue OGS Beiträge: ein Schritt in die richtige Richtung?
  • Schwerlastverkehr: Ein Heißtransport mit LKW belastet die Straßen 100.000 mal mehr als ein PKW
  • Glückwunsch zum 250. Marathon: AUF Witten im Interview mit Andreas Bremer
  • Opel Bochum: Solidarität der Bochumer Montagsdemo
  • Opel Bochum: Polizeieinsatz vor Saalbau gegen MLPD hat Nachspiel
  • Hartz IV nicht zu reformieren - Interview mit Jan Vöhringer, Sprecher der Montagsdemo Witten
  • Millionengrab Kohlekraftwerk Lünen: Die neuesten Entwicklungen
  • Mitglied werden bei AUF Witten
 
 
Powered by Phoca Download
2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern