Aufrufe

In diesem Bereich finden Sie sämtliche Aufrufe zu Aktionen, die AUF Witten unterstützt hat.
Flyer zum Weltklimatag 2013
Dateigröße:
2.33 MB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
11. November 2013

Die Erde vor dem Kollaps retten!

So lautet die Ausrichtung im Flyer für den Weltklimatag 2013. Die Umweltzerstörung nimmt weiterhin zu und in NRW droht eine regionale Umweltkatastrophe. So sollen die ehemaligen Stollen als Sondermülldeponien herhalten. Um Kosten zu sparen soll der Grubenwasserspiegel angehoben werden, womit der Giftmüll durchgespült wird und letzten Endes ins Grundwasser gelangt und die Böden, sowie Trinkwasser zu vergiften droht. Deshalb unterstützt AUF Witten dieses vorhaben.
Aufruf zum Weltklimatag 2013
Dateigröße:
390.98 kB
Autor:
AUF Witten
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
20. Oktober 2013

Die Erde vor dem Kollaps retten!

Konsequenter Widerstand gegen die globale Umweltkatastrophe!

Die Folgen der Zerstörung von natürlicher Umwelt und Weltklima werden immer dramatischer. Extremwetter und Naturkatastrophen haben erheblich zugenommen, eine globale Umweltkatastrophe droht. Diese würde die Existenzgrundlage der Menschheit vernichten. Dennoch wird auch die diesjährige UN-Klimakonferenz vom 11.-22. November 2013 in Warschau/Polen keine der dringend notwendigen Sofortmaßnahmen ernsthaft in Angriff nehmen.
Aufruf zum Weltklimatag am 3. Dezember 2011
Dateigröße:
71.75 kB
Autor:
Wittener Aktionsbündnis zum Weltklimatag 2011
E-Mail:
info[at]auf-witten[dot]de
Datum:
22. November 2011

Es ist eins vor zwölf!

Am 11. März wurde in Fukushima die bisher schwerste nukleare Katastrophe seit Tschernobyl ausgelöst. Obwohl der Atommüll Jahrtausende weiterstrahlt und die nukleare Energieerzeugung nicht beherrschbar ist, sind weltweit 400 neue Atomkraftwerke geplant.

Bundesregierung und Energiekonzerne zögern das Ende der Stromerzeugung durch Kernkraftwerke weiter hinaus und steigern als vorgebliche Alternative die Verbrennung fossiler Energieträger. Durch Gasbohrungen mit Fracking soll in Gestein eingeschlossenes Erdgas in Deutschland freigesetzt werden. So wird die Vergiftung der Böden und des Grundwassers durch den Einsatz von giftigen Chemikalien billigend in Kauf genommen und der CO2-Anstieg geht ungebremst weiter.

Die einzige umweltschonende Alternative ist die Stromerzeugung ausschließlich durch regenerative Energien verbunden mit einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. Beides ist machbar.

Nehmt ihnen die Welt aus der Hand, bevor sie sie zerstören! Für 100% Erneuerbare Energie und Kreislaufwirtschaft!

Deshalb fordern wir:

Stilllegung aller Atomkraftwerke sofort und weltweit!

Kein Neubau neuer Atomkraftwerke!

Für eine Wende zu 100 % erneuerbarer Energie und umfassender Kreislaufwirtschaft!

Schluss mit der Müllverbrennung!

Stoppt Fracking!

Wir laden ein zur Kundgebung mit offenem Mikrofon:

Samstag, 3.12.2011 von 11-13 Uhr Bahnhofstr./Ecke Nordstr.

 
 
Powered by Phoca Download
2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern