Archiv

Unterstützt „Knut’s“

Für Ulrich Wagner kommt die Neueröffnung des "Knut's" genau richtig - davon kann sich die Stadt Witten eine Scheibe abschneiden.
Für Ulrich Wagner kommt die Neueröffnung des "Knut's" genau richtig - davon kann sich die Stadt Witten eine Scheibe abschneiden.

Endlich gibt es in Witten ein Treff für junge Erwachsene: Das Knut’s in der Wiesenstraße 25.

Dort wird richtig viel geboten. Vom gemütlichen Beisammensein in einer wohnlichen Gaststätte über die Möglichkeit, künstlerisch tätig zu werden, DJ’s über die Schulter zu schauen, handwerklich in der Werkstatt tätig zu werden, Konferenzen abzuhalten bis hin zu Theaterproben.

Dazu wird noch vieles mehr geboten. Träger des ganzen ist der Stellwerk e.V..

Die Stadt Witten ist auf der Homepage (www.knuts-witten.de) zwar als Unterstützer eingetragen, tut dies aber in keinster Weise.

Lediglich aus dem Bereich der Wirtschaftsförderung gibt es ideelle Unterstützung, wenn es um die Raumsuche geht.

Wollte die Stadt Witten nicht nach dem Motto „weniger ist mehr“ pro Stadtteil einen Jugendtreff einrichten?

Neueröffnung am 31. März 2012: Das Knut's wird zahlreiche Möglichkeiten bieten, sich zu betätigen.
Neueröffnung am 31. März 2012: Das Knut's wird zahlreiche Möglichkeiten bieten, sich zu betätigen.

Davon ist bislang wenig zu sehen. Auch die Tatsache dass lieber Spielplätze abgebaut werden und sich dagegen gewehrt wird, einen am Kornmarkt einzurichten (er könnte ja angenommen werden) zeigt dass die Stadt keinen Platz für Jugendliche und Kinder hat.

 

Daher ist die Eröffnung des Knut’s eine der großartigsten Sachen, die ich in Witten seit langem mitbekommen habe. Davon kann die Stadt sich eine ganz gehörige Scheibe abschneiden!

Ulrich Wagner, Witten

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern