ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTvCal/iCal
Datum:
Sonntag, 26. Januar 2014
Zeiten:
11:00-14:00
Ort:
Hotel Specht, Westfalenstraße 104, Witten-Annen
Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

nach unserer erfolgreichen Jahreshauptversammlung 2013, über deren Ergebnisse wir Euch heute in komprimierter Form informieren, steht als nächstes eine Mitgliederversammlung an, auf der unsere KandidatInnen zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 gewählt werden sollen.

Da die Bewerbungen auf amtlichen und persönlich unterschriebenen Formblättern abzugeben sind, ist persönliches Erscheinen erforderlich. Ich bitte deshalb um rechtzeitige Info all jener an mich, denen das nicht möglich ist. Natürlich sind auch alle Nichtkandidaten und Gäste herzlich willkommen. Unsere Versammlungen werden immer inhaltlich durchgeführt, auch wenn bürokratische Hürden genommen werden müssen.


Und nun kurz die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2013.

Sie war gut besucht, ein gutes Startsignal für den bevorstehenden Kommunalwahlkampf und geprägt von einer offensiven Stimmung. Wir wollen unser Ratsmandat nicht nur verteidigen, sondern unseren politischen Einfluss mit neuen und jungen Kräften weiter ausbauen.

Als Schwerpunkte setzen wir Aktivitäten für ein kinderfreundliches Witten, die Umweltfrage sowie die Haushalts- und Finanzpolitik – alles Themen, bei denen wir bisher erfolgreich punkten konnten.

Schwerpunktsetzung auf die genannten drei Bereiche bedeutet nicht, andere, zum Teil erfolgreich bearbeitete, Felder der Kommunalpolitik aufzugeben, sie sind wichtig für die Verbreiterung der AUF-Bewegung.

Die JHV zog auch Bilanz, dass durch die Gewinnung mehrerer neuer Mitglieder die Stagnation in der Mit­gliederentwicklung durchbrochen werden konnte. Dies wurde vor allem erreicht, weil mehr Kleinarbeit vor allem in Witten-Mitte gemacht wurde. Auch unsere Mitgliederbetreuung muss künftig mehr in den Mittelpunkt.

Positiv entwickelt sich auch die Arbeit der Umwelt-AG, in der inzwischen 6 Teilnehmer regelmäßig mitarbeiten und zwei neue Interessenten infolge einer verstärkten Öffentlichkeitsarbeit gewonnen werden konnten.

Die Jahreshauptversammlung richtete auch aus auf die neuen Herausforderungen in der Politik, worüber eine lebendige Diskussion geführt wurde.

Ergebnis davon ist, das sich alte und neue Interessenten als Kandidaten für die Kommunalwahl interessieren. Dazu beigetragen hat sicher neben der politischen Einstellung auf die Großwetterlage und die kommunalen Aufgaben auch die besondere Betonung unserer Prinzipien und Grundsätze, die es ermöglichen, Menschen unterschiedlicher Weltanschauung für gemeinsame Ziele in einem Personenwahlbündnis zu vereinen. So kann Vielfalt und Kampfkraft entwickelt werden. Vor allem müssen die Prinzipien mit Leben gefüllt werden.

Das ist ein Garant für einen weiteren erfolgreichen Aufbau unserer Bewegung.

Im Wahlkampf verdeutlichen wir das mit unseren Alleinstellungsmerkmalen, mit denen unsere alternative Politik sich von allen anderen Parteien und Organisationen in Witten abhebt.

Der neue Vorstand wurde mit großer Zustimmung gewählt und um eine Vorstandsfrau erweitert, auch eine gute Voraussetzung für die Kommunalwahl.

Der Kassierer wurde ebenfalls wiedergewählt. Wir freuen uns über Mitglieder, die bereit sind, sich in die Kassenführung einzuarbeiten, um ihn mittelfristig zu entlasten.

Krankheitsbedingt wurde erst einmal nur ein Revisor gewählt. Wir hoffen, dass der bisherige zweite Revisor bald gesund ist und dann für die Aufgabe wieder zur Verfügung steht.

Der neue Vorstand hat sich zügig konstituiert, Romeo Frey zum neuen/alten Vorstandsprecher bestimmt, ein erster Fahrplan für die Vorbereitung der Kommunalwahl wurde beraten. Alles weitere erfahrt ihr auf der Mitgliederversammlung Ende Januar.

Wir freuen uns,  viele von euch dort zu sehen und verbleiben erst einmal mit ganz herzlichen Grüßen zum neuen Jahr und den besten Wünschen, vor allem Gesundheit

Liebe Grüße
Im Auftrag
Romeo Frey – Sprecher im Vorstand von AUF Witten
 
2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern