• Für einen grünen Kornmarkt
  • Material zur Corona-Pandemie
  • 20. internationales Pfingstjugendtreffen
  • neue Homepage des Internationalistischen Bündnis
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Homepage vom Frauenverband Courage Witten
  • Homepage der Bundesweiten Montagsdemo

Flugblatt "Aus für real! Damit die Profite sprudeln" - Solidarität an die Belegschaft

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Dienstag, 18. Januar 2022
Geschrieben von AUF Witten

Vorbemerkung:

Im Wirtschaftsteil der heutigen WAZ (21.1.2021) steht der Artikel „60 Real-Märkte mit 5.000 Beschäftigten sollen bleiben“. Darin wird offenbart, dass der bisherige russische Investor SCP als Eigentümer von real die restlichen 60 Real-Märkte bereits im Dezember 2021 an den Unternehmer Tischendorf und real-Vertriebschef Karsten Pudzich (mit einigen seiner Manager) verkauft habe.

Allerdings steht in dem Artikel nicht, ob auch der Standort Witten dazugehört und mit welchem Personal dort künftig gearbeitet werden soll. Die zum Ende Mai 2021 gekündigten 85 MitarbeiterInnen befinden sich immer noch völlig im Ungewissen über ihre Zukunft.

Unsere Hauptaussage, dass hinter der Entlassung zum Ende Mai und einer Wiedereröffnung zu einem späteren Zeitpunkt nur stehen kann, die bisherige Belegschaft um ihre erworbenen Rechte zu bringen und zu Anfängerlöhnen wiederzubeschäftigen, wird durch die neue Meldung noch getoppt:

Welche verantwortungsbewusste Neuunternehmer, zu denen auch bisherige real-Manager gehören, entlassen eine bewährte Belegschaft, wenn sie nach kurzer Renovierung das [...]

Weiterlesen: Flugblatt "Aus für real! Damit die Profite sprudeln" - Solidarität an die Belegschaft

Restrukturierungsvertrag bei DEW beinhaltet massive Lohnkürzungen!

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Mittwoch, 21. April 2021
Geschrieben von Internationalistisches Bündnis Ennepe-Ruhr

Ein sogenannter Restruktuierungsvertrag mit massiven Lohnkürzungen für die Beschäftigten und 10%igen Arbeitsplatzabbau führt berechtigt zu viel Unruhe unter den Beschäftigen. Das ganze wird Tatsacheverdreht als "Überlebenskampf"  der SwissSteel verkauft, zugleich wurden dabei auch tariflich erkämpfte Erfolge wieder abgebaut. Damit verschafft sich einer der größten europäischen Edelstahl-Konzerne erhebliche Vorteile im internationalen Konkurrenzkampf auf Kosten der Beschäftigten. Achim Czylwick nimmt hier konsequent im Interesse der Beschäftigen zu diesen Vorgängen Stellung und fordert auch dazu auf, hier gemeinsam den Kampf gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf den Rücken der Beschäftigen aufzunehmen.

Nachfolgend dokumentieren wir die Stellungnahme von [...]

Weiterlesen: Restrukturierungsvertrag bei DEW beinhaltet massive Lohnkürzungen!

Dreistes Ultimatum der RAG an die Kumpel

Kategorie: Betrieb und Gewerkschaft
Veröffentlicht: Freitag, 05. Februar 2021
Geschrieben von Kumpel für AUF

Stell dir vor, du spielst Schach, kannst deinen Gegner in drei Zügen Matt setzen, dann bietet dir dein Gegner Remi an. Jeder normale Mensch greift sich bei so einem Angebot nur an den Kopf.

Dasselbe erleben die Bergleute, die gerade im Kampf um ihre Rechte gegen die RAG stehen. Nachdem die RAG vor Gericht in erster und zweiter Instanz verloren hat und die Kündigungen von ca. 150 Bergleuten für unwirksam erklärt wurde, beschimpft sie der RAGVorsitzende in der WAZ am 07.01.2021 als „unsolidarisch“. Kurz darauf wird den klagenden Kumpel ein Vorschlag unterbreitet, sie mögen bitte auf alle ihre Forderungen an die Ruhrkohle AG verzichten. Sie bekommen dafür eine geringe Erhöhung ihrer Abfindung (auf 1,0 Bruttomonatsgehälter pro Beschäftigungsjahr) und sollen außerdem, statt der ihnen zustehenden vollen Lohnrückzahlung seit ihrer Entlassung nun akzeptieren, dass sie eine Lohn- und Gehaltsbeihilfe 500 €/monatlich brutto bekommen.

Ein solches Angebot der RAG ist ein Witz und muss entschieden [...]

Weiterlesen: Dreistes Ultimatum der RAG an die Kumpel

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen