• So bewertet AUF Witten das Ergebnis der Kommunalwahl in Witten
  • Unsere Kandidaten zur Kommunalwahl 2020
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Mit reichlich Inhalt gedeckter Tisch - Klick zur Wahlzeitung
  • Plakate von AUF Witten zur Kommunalwahl 2020
  • Protest gegen die Kontokündigung des InterBündnis
  • Aufruf zum Antikriegstag 2020: Gegen Faschismus, Rassismus und Krieg!

Stellungnahme zu Corona, Positionen von AUF Witten

Kategorie: Corona-Krise Veröffentlicht: Mittwoch, 10. Februar 2021 Geschrieben von AUF Witten

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessenten von AUF Witten,

das Thema Corona beschäftigt uns alle. Nach vielen Diskussionen sind wir zur Überzeugung gelangt, dass es in den Medien und von der tonangebenden Politik einseitig behandelt wird.

Vor allem fehlt uns der Aspekt, dem wir von AUF WItten unsere ganze politische Arbeit untergeordnet haben: der Mensch und seine grundlegende Einheit mit der Natur muss im Mittelpunkt stehen. Stattdessen stehen nach wie vor die Interessen von Großkonzernen und Banken an oberster Stelle, wie man an den Millarden für Lufthansa etc. und dem zögerlichen Handeln des Staates für Schutzmaßnahmen und Lockdown in den Betrieben und im öffentlichen Nahverkehr beobachten kann.

Auch die Debatte um Schulöffnungen ist teilweise nicht von einem wirklichen Interesse an den Kindern geprägt, denn sonst stünden die Schulen heute ganz anders da wie sie jetzt noch bedauerndwerterweise sind. Vielmehr geht es darum, die Eltern ungestört zur Arbeit zu kriegen.

Auch bei unserer Initiative für einengrünen Kornmarkt haben wir mit der Richtung zu kämpfen, die seit Jahrzehnten die Umweltpolitik der Stadt den Interessen von Investoren unterordnet, Hauptsache des Rubel rollt. Selbst bei Menschen, die unsere Initiative scheinbar aufgreifen wie zwei Mitglieder des Lionsclubs, muss man befürchten, dass unter dem Deckmantel Kornmarkt am Ende eine alternative Bebauung herauskommt, die dann natürlich nicht ohne Investorenkapital auskommen würde - also nur alter Wein in neuen Schläuchen.

Einer der beiden Initiatoren des Bürgerantrags für einen grünen Kornmarkt befasst sich sogar beruflich als Selbständiger mit Dachbegrünungen. Nichts gegen grüne Dächer, wo es schon Gebäude gibt! Aber nicht als Feigenblatt für eine Bebauung des Kornmarkts.

Und schlußendlich musste unsere Initiative gegen den industriellen Feinstaub in Witten, hauptsächlich vom Edelstahlwerk,  die Erfahrung machen, dass sich in Rat, Verwaltung und Behördenaufsicht niemand mit der Industrie anlegen will, egal wieviel toxischen Staub selbst Kinder einatmen müssen.

Weil Umweltschutz immer wieder vom Profitstreben ausgebremst wird, scheint das also ein durchgehendes, grundsätzliches Problem zu sein und es wundert nicht, wenn sich auch in einer Pandemiesituation gerade diese Frage als besonders wichtig und brisant erweist.

Deshalb haben wir uns entschlossen, eine zusammenhängende Stellungnahme zu Corona und den wichtigsten Forderungen zu verfassen, was man ändern kann uns muss. Natürlich wird daran auch unsere unabhängige und überparteiliche politische Bewegung als Alternative sichtbar. Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern!

Viel Spaß beim Lesen, wir freuen uns auf Rückmeldungen

im Auftrag
Romeo Frey
Vorstandssprecher AUF Witten

Suchen