Solidaritätsveranstaltung mit Filmaufführung

Solidaritätsveranstaltung "Medizin für Rojava"Samstag, 2. April 2016, Beginn: 14 Uhr

WerkStadt Witten, Mannesmannstr. 6

Nach einer sehr erfolgreichen Solidaritäts- und Kulturveranstaltung im letzten Jahr in der Wittener Werk°Stadt planen wir für den 2. April eine weitere Solidaritätsveranstaltung.

Aus dem Spendenerfolg des vergangenen Jahres konnte ich im Juli letzten Jahres rund 6.000 € persönlich in Kobanê /Rojava für den Bau eines Gesundheits- und Sozialzentrum übergeben. Von zahlreichen Wittener Mitbürgern wurde zudem noch Werkzeug für den Bau gespendet.

Innerhalb weniger Monate haben 177 internationale Aufbauhelfer der ICOR – darunter neben mir auch die Wittener Jan Vöhringer und Fritz Hickler (im Oktober/November) und Heinz Vöhringer (im Dezember) - zusammen mit Arbeitern aus Kobane das 700 m² große Gesundheits- und Sozialzentrum errichtet.

Im Rahmen der Kulturveranstaltung am 2. April (Beginn ab 15.00 Uhr) in der WerkStadt wollen wir einen kürzlich erschienenen 50 minütigen Dokumentarfilm von Mark Zorko zum Bau des Gesundheits- und Sozialzentrum zeigen.

Das Spendenergebnis der Veranstaltung soll der Initiative „Medizin für Rojava“ (Infos auf www.medizin-für-rojava.org) zukommen. Deren Ziel ist, eine vielseitige medizinische Grundversorgung der Bevölkerung in Kobanê zu sichern. Eine Geldspende Ihrerseits ist gerne gesehen.

Wir möchten Sie gerne zur Veranstaltung am 2. April einladen.

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern