Archiv

50-Jahresfeier bei Opel abgesagt

Neueste Informationen zur Opel-Krise:

Das Opel-Management hat die für Samstag, 15.12.2012, geplante 50-Jahresfeier des Bochumer Opelwerks abgesagt! (Quelle: WDR-Nachrichten um 20.00 Uhr) Weil mit einem sehr großen Besucheraufkommen von über 15.000 Personen gerechnet wird, kann Opel angeblich nicht für die Sicherheit sorgen.

Dieser Grund ist - als logische Schlussfolgerung aus der spontanen Arbeitsniederlegung der Frühschicht am Dienstag - nur vorgeschoben. Die Geschäftsführung fürchtet weitere Aktionen der Belegschaft, und das bei großer durch Medien unterstützter Öffentlichkeit! Hiermit bestätigt sich die riesige Angst dieses Konzern vor einem noch nie gekannten Arbeitskampf, denn alle Opel-Niederlassungen in Deutschland - und auch zunehmend im europäischen Ausland - stehen hinter den Forderungen der KollegInnen im Werk Bochum. Durch diesen gewaltigen Widerstand wird das Opel-Mangement (auch bei GM in Detroit) einknicken. Der Kampf um die Arbeitsplatzgarantie nach 2016 für die über 3000 Beschäftigten im Werk Bochum wird erfolgreich sein!

Selbstverständlich schließt sich die Bochumer Montagsdemo dieser Solidarität an. Wie heißt es doch (u.a. im neuesten Montagsdemolied): "Nur wer kämpft, der kann gewinnen!" 

Ulrich Achenbach
Moderator der Bochumer Montagsdemo

 

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern