• Jeden 1. Samstag um 11 Uhr im Monat: Demo für einen grünen Kornmarkt
  • offener Brief an den Bürgermeister Lars König für einen grünen Kornmarkt - bis heute unbeantwortet (Stand 9.6.2021)
  • Positionen von AUF Witten zur Corona-Pandemie
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Rebellisches Musikfestival findet statt - 27./28. August 2021

Voller Erfolg vor Gericht! Schirmherr Stefan Engel zu Unrecht als „Gefährder“ kriminalisiert! Jetzt zum Rebellischen Musikfestival am 27./28. August kommen!

Kategorie: Kinder und Jugend Veröffentlicht: Donnerstag, 12. August 2021 Geschrieben von Rebellisches Musikfestival

Das Rebellische Musikfestival findet am 27./28. August zum vierten Mal statt, diesmal im Gelsenkirchener Revierpark Nienhausen. Es steht für eine rebellische, antifaschistische und revolutionäre Kultur. 2018 starteten das Bundesinnenministerium unter Horst Seehofer und die Thüringische Rot-Rot-Grüne Landesregierung unter Bodo Ramelow in trauter Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz und BKA den Versuch, das Festival zu verhindern. Stefan Engel, neben Konstantin Wecker und vielen anderen, einer der Schirmherren des Festivals, wurde zum „Gefährder“ und damit zum Terroristen erklärt. Als Vorwand galt der Auftritt der fortschrittlichen türkischen Band Grup Yorum, die weder in der Türkei noch in Deutschland verboten ist. Dieser Versuch scheiterte! Das Rebellische Musikfestival wurde zu einem begeisternden Erfolg.

Jetzt, drei Jahre später, wurde endlich die Klage von Stefan Engel dagegen zugelassen. Am 3. August erklärte das Verwaltungsgericht Meiningen die Gefährdereinstufung für rechtswidrig. Ein Erfolg auch des Rebellischen Musikfestivals, aller Rebellen und fortschrittlichen Menschen! Auf einer anschließenden Kundgebung wurde der Erfolg gebührend gefeiert – Wer kämpft kann gewinnen! Ausgelassen wurde gesungen: „So sehen Sieger aus!“.

Die Richterin stellte zuvor klar, dass Stefan Engel weder etwas verbrochen hat, noch verantwortlich für die Organisierung des Festivals war. Hintergrund war die Kriminalisierung einer revolutionären Weltanschauung, mit der Perspektive des Sozialismus/Kommunismus.

Die Jugendrebellion braucht eine Perspektive gegen das ganze Krisenchaos! Das Rebellische Musikfestival beglückwünscht Stefan Engel für seinen Mut und sein Durchhaltevermögen und spricht ihm weiterhin seine volle Solidarität aus. Das Urteil ist ein wichtiger Erfolg gegen die Rechtsentwicklung der Regierung und ein weiterer Grund, jetzt erst Recht zum diesjährigen Rebellischen Musikfestival zu kommen!

Der Sieg ist auch ein Erfolg der Bewegung „Gib Antikommunismus keine Chance!“. Mit einem Songcontest unter demselben Motto, wird das Festival sich bewusst mit der Perspektive einer befreiten Zukunft beschäftigen – musikalisch, kreativ, rebellisch!

Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein hochkarätiges Line-Up freuen – Mit dabei auch wieder Grup Yorum! Außerdem die Bands Gehörwäsche, Umuda Haykiriş, Hop Stop Banda, Heinz Ratz mit Strom & Wasser, The Cube, Komodo Fox, Sound of Su, Der Ole, Karl Nümmes, Los Pueblos und viele weitere!… Auch in diesem Jahr wird Stefan Engel wieder einer der Schirmherren sein, diesmal offiziell nicht als Gefährder.

Los geht es am Freitag, den 27. August um 16 Uhr. Der Verein Rebellisches Musikfestival ruft dazu auf, die Vorbereitung zu unterstützen und Tickets zu kaufen (35€ inklusive Zelten, Solipreis 45€). Weiter Informationen zum Programm usw. gibt es unter rebellischesmusikfestival.de. Helferinnen und Helfer und Bands können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Suchen