Es grünt so grün...

Die Seite des Unternehmens „Stadtmarketing Witten“ wirbt mit diesem Bild für ein schönes Stockum. Sollen solche Flächen der Industrie zum Opfer fallen?
Die Seite des Unternehmens „Stadtmarketing Witten“ wirbt mit diesem Bild für ein schönes Stockum. Sollen solche Flächen der Industrie zum Opfer fallen?

Ich erfreue mich in der letzten Zeit an der schönen Serie in der lokalen WAZ über Kleinode in Witten, wo es grünt und blüht. Kleine „Naherholungsgebiete“, dort wo der Wittener im Grünen entspannen kann.

Da ärgert es einen doch erheblich, wenn man von wiederholten Bestrebungen in Witten hört, im Grünen noch mehr Industrie anzusiedeln. Sei es auf der Kleinherbeder Straße oder in Stockum an der Pferdebachstraße oder Bebbelsdorf in der Nähe der Müllumladestation und Biogasanlage.

Weiterlesen: Es grünt so grün...

Die Brücken Tragik-Komödie

2008 wurde die Pferdebachbrücke abgerissen, auf Bedenken wegen erhöhter Luftbelastung durch mehr LKWS wurde keine Rücksicht genommen.
2008 wurde die Pferdebachbrücke abgerissen, auf Bedenken wegen erhöhter Luftbelastung durch mehr LKWS wurde keine Rücksicht genommen.

Einem jedem Wittener Bürger, der häufiger die Pferdebachstrasse benutzte, dürfte noch das Bild von unter der Eisenbahnbrücke aufgrund von zu großer Höhe verkeilten LKWs ein Begriff sein.

Diese Brücke wurde ja nun vor längerer Zeit entfernt, um den LKWs freie Durchfahrt zu gewähren.

Da jedoch auf dem ehemaligen Rheinischen Esel ein Radweg bis nach Bochum-Langendreer geführt wird, erwägt man jetzt einen Neubau mit gleichzeitiger Veränderung der Straßenführung.

Weiterlesen: Die Brücken Tragik-Komödie

2017  AUF Witten - Um uns selbst müssen wir uns selber kümmern