• Jeden 1. Samstag um 11 Uhr im Monat: Demo für einen grünen Kornmarkt
  • offener Brief an den Bürgermeister Lars König für einen grünen Kornmarkt - bis heute unbeantwortet (Stand 9.6.2021)
  • Positionen von AUF Witten zur Corona-Pandemie
  • Gib Antikommunismus keine Chance!
  • Rebellisches Musikfestival findet statt - 27./28. August 2021

Presseberichterstattung - frei und kritisch? Nachlese zum 1. Mai

Kategorie: Selbst aktiv werden
Veröffentlicht: Donnerstag, 30. April 2020
Geschrieben von AUF Witten

Die Kundgebung findet statt ab 10:30 Uhr auf dem Rathausplatz. Zur Teilnahme bringen Sie bitte einen Mundschutz mit!

Aufgrund der zahlreichen Zuschriften zur Berichterstattung zur 1. Maikundgebung von AUF Witten und dem internationalistischen Bündnis in der Auseinandersetzung mit der WAZ, haben wir hier nachfolgend alles Material zur Vollständigkeit zusammengefasst aufgelistet (wird fortlaufend aktualisiert):

{slider 1.5.: Gänsehaut bei Rede des schwerkranken Zülfü|closed}

Neben den Veranstaltern waren Kolleginnen [...]

Weiterlesen: Presseberichterstattung - frei und kritisch? Nachlese zum 1. Mai

Presseerklärung von AUF Witten zum Artikel in der WAZ Witten „MLPD steht hinter Maikundgebung“ vom 29.4.2020

Kategorie: Selbst aktiv werden
Veröffentlicht: Donnerstag, 30. April 2020
Geschrieben von AUF Witten

Hier geht es zum Aufruf zum 1. Mai: Heraus zum 1. Mai 2020!

Die Kundgebung findet statt ab 10:30 Uhr auf dem Rathausplatz.

Im genannten Artikel wird die von AUF Witten beanspruchte Überparteilichkeit bezweifelt, weil verschwiegen würde, dass „das selbst ernannte ‚kommunale [...]

Weiterlesen: Presseerklärung von AUF Witten zum Artikel in der WAZ Witten „MLPD steht hinter Maikundgebung“ vom...

Leserzuschrift: Kritik an der WAZ zur Berichterstattung zum 1. Mai und der Paywall

Kategorie: Selbst aktiv werden
Veröffentlicht: Mittwoch, 29. April 2020
Geschrieben von G.K.

Es ist schon fast ein Ritual der WAZ Witten geworden, bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegen alles zu schießen, was als links identifizierbar ist.

Meine politischen Schnittmengen mit den Inhalten der MLPD sind nicht sehr groß. Trotzdem bin ich empört, wie hier mit dem Begriff "linksradikal" inflationär umgegangen wird. Otto Normalleser denkt dabei gleich an den "Schwarzen Block" und wendet sich entrüstet ab. Die WAZ-Redaktion hätte es vermutlich traditionell lieber gesehen, wenn die SPD Kaffee und Kuchen ausgibt und sich bei den Gewerkschaften öffentlichkeitswirksam anbiedert.

Während die WAZ [...]

Weiterlesen: Leserzuschrift: Kritik an der WAZ zur Berichterstattung zum 1. Mai und der Paywall

Weitere Berichte zum Thema:

Suchen